BB-Creams und Foundations Übersicht Juni 2013

Seit etwa einem Jahr setze ich mich intensiver mit Foundations auseinander, kurz darauf folgten auch die BB-Creams. Vorher habe ich maximal Puder benutzt, alles was in der Drogerie zu bekommmen war, war mir viel zu dunkel und ich bekam nur diese überaus kleidsamen Ränder.

Bisher habe ich nur BB-Creams aus dem Ursprungsland getestet, sprich Korea. Dort ist das Angebot an hellen Creams einfach sehr gut, schließlich ist Hellhäutigkeit für die Asiaten ein Schönheitsideal.

Heute ist meine zweite Bestellung eingetroffen und ich habe mal ein paar Fotos meiner Sammlung inklusive eines Swatchgruppenbildes gemacht.

Gekauft habe ich sie alle bei ebay, entweder bei rubyruby oder bei bello-girl. Beide werden immer wieder von Bloggern empfohlen und so gehe ich davon aus Originalware zu erhalten, was bei ebay ja leider nicht immer der Fall sein muss.Bei meiner ersten Bestellung bei rubyruby dauerte die Bestellung sehr lange, so das man mir bereits Ersatz geschickt hatte, als die Creme endlich ankam. Das Problem war wohl, dass von außen nicht deklariert war, was wohl zu einem sehr langen Aufenthalt beim Zoll geführt hat. Mein heutiges Päkchen war deklariert und auch nur knapp vier Wochen unterwegs. Für Auslandssendungen vollkommen im Rahmen.

BRTC Recover Balm – 13-17 Euro / 40ml, schwankt tagesabhängig

Tony Moly Dear Me Cotton BB Cream – ca. 5 Euro / 30ml

Skinfood Good Afternoon Peach Green Tea BB Cream  ca. 5 Euro  / 30ml

Missha Perfect Cover BB Cream Nr. 13  – ca. 5 Euro / 20ml

MAC Pro Longwear Foundation – 32 Euro / 30ml

Holika Holika Petit Clearing BB Cream – ca. 7 Euro / 30ml

Und hier mal die Farben, die meisten davon habe ich dabei auch zum ersten Mal gesehen 😉

Das war mein kurzer Überblick über meine Foundations und BB Creams, es waren mit Sicherheit nicht die Letzten.

Was verwendet ihr so? Was könnt ihr empfehlen? Seid ihr an Berichten zu den einzelnen Cremes interessiert?

Produkttest: Pai Skincare Geranium & Thistle Cream

eigenes Fotoalbum

Das sagt der Hersteller

Formuliert um mit den reinsten Bioinhaltsstoffen fettige T-Zone Haut zu klären und ins Gleichgewicht zu bringen
milde antibakterielle Formel hilft Ausbrüche zu verhindern
nicht komedogen: frei von porenverstopfenden Inhaltsstoffen, einschließlich Bienenwachsohne austrocknende Alkohole, welche den Ölhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen
formuliert für auf Chemikalien empfindlich reagierende und leicht reizbare Haut
Pai Geranium & Thistle Combination Skin Cream ist formuliert um mit den reinsten Bioinhaltsstoffen
fettige, T-Zonen-Haut zu klären und ins Gleichgewicht zu bringen.
Diese keinen Fettfilm hinterlassene Creme glättet und versorgt Mischhaut mit Feuchtigkeit für einen strahlenden, gesunden Teint.
Hohe Level an wichtigen Fettsäuren von Bio-Diestel- und GurkenkrautÖl helfen, unruhige zu beruhigen und den Hautton auszugleichen.
Die intelligente Formel, die nicht übersättigt oder verstopft, zieht sofort ein und hinterlässt ein matt-samtiges Finish, welches ideal als Make-Up Grundlage dient.
Das macht die Creme zur ersten Wahl für professionelle Visagisten bei Filmdreh und Modeshootings!
Hauttyp: fettige, empfindliche Mischhaut

Inhaltsstoffe

aqua, aloe barbadensis leaf juice*, carthamus tinctorius seed oil*, simmondsia chinensis seed oil*, cetearyl alcohol, glycerin*, borago officinalis seed oil*, cetearyl glucoside, mixed tocopherols, lavandula angustifolia oil*, leptospermum scoparium leaf oil, pelargonium graveolens oil*, cymbopogon martini oil*, sodium levulinate, sodium anisate, sodium lauroyl lactylate, lactic acid

 

eigenes Fotoalbum

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten


Entweder bei Amazingy oder bei Pai direkt, bei beiden für 32,50 Euro für 30ml. Bei Pai selbst gibt es häufiger besondere Angebote, so gibt es zum Beispiel von einem Doppelpack 10% Rabatt.

Nachdem ich bei einer meiner Bestellungen ein Pröbchen dabei hatte, habe ich mich entschlossen mal die Originalgröße zu bestellen.
Und bisher bin ich soweit ganz angetan. Ich habe durchaus das Gefühl, dass meine Haut weniger nachfettet. Sie fettet immer noch, und wird es wohl auch immer tun, aber es ist deutlich weniger geworden. Ob es allein an der Creme liegt kann ich nicht sagen, aber ich denke sie trägt ihren Teil dazu bei.
Sie pflegt meine Haut, ohne dass ich das Gefühl habe, dass sie zu reichhaltig sei. Ich habe auch keine trockenen oder Schüppchen, was ich früher immer mal wieder hatte.
Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass sie wirklich Ausbrüche verhindert, aber das habe ich auch nicht so richtig erwartet.
Die Creme duftet angenehm, leicht blumig, aber nach dem Auftragen ist der Duft verflogen.
Sie zieht schnell ein und hinterlässt keinen Film. Meine Haut fühlt sich gepflegt, aber nicht zugekleistert an.
Zwei bis drei Pumphübe reichen mir vollkommen aus, um mein ganzes Gesicht einzucremen. Ich verwende sie aber nur morgens als Tagescreme.

 Allerdings ist das Entnehmen des Restes doch etwas kompliziert, Heli hat hier vom selben Problem berichtet. Ich habe die Reste einfach mit dem Ende des Pumpmachanismus herausgelöffelt. Aber ein kleiner Rest blieb unerreichbar.

eigenes Fotoalbum

Und hier Helis Berichte zur Avocado & Jojoba Cream und Macadamia & Rose Bio Rejuvenate Cream.

Yankee Candle Tarts

Sie sind wohl in aller Munde und vor allem Blogger scheinene eine unheimliche Affinität zu diesen kleinen Wachskuchen zu haben.

Für alle die sie nicht kennen: eine Abart der Duftkerzen, Wachskuchen, die in eine Duftlampe geschmolzen werden und den Raum beduften. Es gibt sie unheimlich vielen Duftrichtungen von A wie „Apple & Pine Needle“ bis W wie „White Gardenia“. Aber es gibt mit Sicherheit auch welche mit Z. 😉

Es gibt zu jeder Jahreszeit und jedem Feiertag einen eigenen Duft. Mancher klingt doch etwas skurril, „Beach Wood“ zum Beispiel, andere findet man auch im normalen Duftkerzenregal, zum Beispiel „Cinnamon Stick“.

Mein erster Tarts-Kauf zu Weihnachten war wohl eher ein Reinfall, die Düfte gefielen mir sehr gut, aber ich hatte die Intensität vollkommen unterschätzt, selbst nicht verflüssigt musste ich ganz schnell die Fenster aufreißen.

Aber als ich neulich wieder bei Karstadt war konnte ich nicht dran vorbeigehen, nachdem ich so viele Posts darüber gelesen hatte. Allerdings habe ich mich dafür entschieden nur sehr gezielt einzukaufen und die mögliche Duftstärke im Hinterkopf zu behalten. Und diese vier Sorten sind es geworden:

Vanilla Sartin und Warm Spice waren reduziert, Turquoise Sky und Clean Cotton habe ich zum regulären Preis von 1,80Euro mitgenommen.

Interessieren euch Berichte zu den einzelnen Düften? Geplant hatte ich es.

Produkttest: Wolkenseifen Deocreme Sensitiv

Das sagt der Hersteller

Eine natürliche Deocreme, die weder Konservierungsstoffe, noch Aluminium noch sonstige unangenehme Inhaltsstoffe führt. Und sie hält, was sie verspricht. Kein unangenehmer Geruch, weder beim Sport noch im Alltag. Die Creme verhindert nicht das Schwitzen, da sie keine Aluminiumsalze enthält. Aber sie verhindert den Duft, den die Bakterien verursachen, wenn sie den menschlichen Schweiss zersetzen.
Diese Version ist frei von Duftstoffen.

Bilder und Fotos

Inhaltsstoffe

Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

50ml für 6,50 Euro auf Wolkenseifen.de
Ehrlich gesagt habe ich ziemlich hohe Erwartungen and diese Deocreme, da ich mittlerweile verdammt viele andere Deos probiert habe. Es war egal ob NK oder KK und nichts hat so richtig funktioniert. Über diese Deocreme habe ich schon verdammt viel Gutes gehört, also wurde sie bestellt.
Dazu sagen muss man, dass man mit dieser Creme nicht nicht schwitzt, dafür sorgt in den konventionellen Deos das Aluminium, sondern es verhindert nur die Geruchsbildung durch Bakterien.
Zugegebenermaßen erstmal ungewohnt und nicht ganz angenehm, aber eigentlich natürlicher Kühlmechanismus, also muss ich damit leben. 😉
Man braucht wirklich nur eine sehr geringe Menge, ungefähr eine Fingerspitze.
Ich „drücke“ den Finger mit der Creme immer erst kurz auf die Haut, dann schmelzen die enthaltenen Öle und man kann es gut verteilen.
Es ist also nicht direkt eine Creme, mehr eine Art feine, sanfte „Spachtelmasse“. Klingt nicht so toll, aber ist nicht annährend so komisch.

Ich bin mittlerweile sehr zufrieden und werde es auf jeden Fall nachbestellen. Ich müffel nie! auch wenn ich wirklich geschwitzt habe.
Meine Haut ist auch in keiner Weise gereizt, so kann es bleiben.

Leider zeigte sich im Langzeittest, dass sich bei einigen meiner T-Shirts und Pullis Verfärbungen bilden, die sich nicht mehr entfernen lassen.  Bei ein paar T-Shirts haben sich Ablagerungen gebildet, die den Stoff versteifen und auch nicht mehr auszuwaschen sind.

Bilder und Fotos

Mal ein bisschen auf dem Arm verrieben.

Bilder und Fotos

so siehts in der Dose aus.

Leider zeigte sich im Langzeittest, dass sich bei einigen meiner T-Shirts und Pullis Verfärbungen bilden, die sich nicht mehr entfernen lassen.  Bei ein paar T-Shirts haben sich Ablagerungen gebildet, die den Stoff versteifen und auch nicht mehr auszuwaschen sind.

Somit musste ich mich leider gegen diese Art von Deos entscheiden, obwohl ich sonst sehr gern mochte. Allerdings scheine ich wirklich ein Einzelfall zu sein, die meisten sind komplett zufrieden.

AMU mit Manhattan Pinkalocious

Neulich habe ich euch ja hier den Lidschatten Pinkalicious vorgestellt, den ich eigentlich als Blush gekauft habe. Aber als ich am Wochenende Fotos für den Post machen wollte und zufällig mein violettes T-Shirt an hatte, beschloss ich zu meinen violetten Lidschatten zu greifen. Das ganze war dannn etwas eintönig und ich griff kurzerhand zu Pinkalicious, schließlich kann man ihn ja mal auch so verwenden, wie vom Hersteller gedacht.

Und ich muss sagen: das werde ich nun öfter tun! Ich bin erstaunt wie gut mit pinker Lidschatten steht, ich finde es betont blaue Augen sehr gut und von einer Barbie bin ich glücklicherweise auch noch weit entfernt.

Hier also mein etwas farbenfroheres AMU.

Ich habe mindestens hundert Fotos gemacht, da ich und meine Kamera zusammen keine farbgetreuen Fotos von AMUs schaffen! ICH BIN FÜR JEDEN TIPP DANKBAR!

Produkttest: Amazingy Lippenbalsam Kokos

Das sagt der Hersteller

eigenes Fotoalbum

Bio Lippenbalsam aus hochqualitativen Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau

Pflegen Sie Ihre Lippen schön mit diesem Bio-Lippenbalsam voll mit frischen Inhaltsstoffen und dem süßen Duft der Kokosnuss

Vorteile:

geschmeidiges Auftragen
ohne Palmöl
ohne Vaseline, Lanolin, Gluten, Parabene oder Phtalate
in den USA mit USDA zertifizierten Bio-Inhaltsstoffen hergestellt
Biologisch abbaubare Rezeptur. Nachhaltige Herstellung. Gehäuse aus wiederverwertbarem Material.


Inhaltsstoffe

Organic Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Organic Cera Alba (Beeswax), Organic Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Organic Coconut Flavour, D-Alpha Tocopherol (Vitamin E), Organic Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract, Organic Calendula Officinalis (Calendula) Flower Extract

eigenes Fotoalbum

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

Bei meiner Bestellung bei Amazingy habe ich ihn spontan mitbestellt, für 2,95 Euro ist er zu haben. Er duftet leicht nach Kokosnuss, aber nicht künstlich wie viele andere Kokosprodukte sondern eher wie Kokosöl. Es gibt auch noch andere Duftrichtungen oder ganz ohne Duft.
Enthalten sind 4,25gr.
Auf den Lippen schmilzt er schnell und hinterlässt einen feinem Film, der schnell einzieht.
Er pflegt sehr gut, genau richtig bei diesem Wetter.
Die Verpackung ist auch sehr praktisch, der Deckel schließt gut und man kann den Stift problemlos rein und raus drehen.
Ich kann ich nur empfehlen und werde mir beim nächsten Mal ganz sicher wieder einen bestellen. Allerdings bevorzuge ich bei wirklich trockenen Lippen doch eher cremigere Texturen, rein ölige erscheinen mir da häufig kontraproduktiv.