Produkttest: CD Frische Deo Roll-On Granatapfel

Das sagt der Hersteller

CD Frische Deo Roll-On mit natürlichem Granatapfel-Extrakt bietet zuverlässigen 24h Schutz vor Körpergeruch und ein lang anhaltendes Frische-Gefühl.

  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Für empfindliche Haut geeignet
  • Keine Aluminiumsalze
  • Keine weißen Rückstände

 

Inhaltsstoffe

Alcohol denat., Aqua, Glycerin, Vitis Vinifera Seed Extract, Punica Granatum Fruit Extract, Polyaminopropyl Biguanide, Hydroxypropyl Methylcellulose, Parfum, Citral, Coumarin, Limonene,Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Citric Acid

Auf der Seite von CD findet man übrigens zu jedem der Stoffe Erklärungen, sehr praktisch.

 

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

 

Auf der Suche nach Deos ohne Alusalze durfte dieses Deo mit. Ich glaube der Preis lag so um drei Euro, ich erinnere mich nicht mehr so wirklich daran. Vier der fünf von Hersteller genannten Merkmale kann ich bestätigen. Nur leider der wichtigste nicht: der Schutz. Ich habe nicht nur das Gefühl mit diesem Deo schnell wieder zu riechen, sondern auch wesentlich stärker. So dass ich mich schnell selbst nicht mehr riechen kann.

Normalerweise brauche ich ja eigentlich alles hartnäckig auf, aber dieses Deo ist mit dem obigen Füllstand in den Müll geflogen. Für mich ein totaler Reinfall.

Produkttest: Speick Natural Deo Stick

Das sagt der Hersteller

Der Speick Natural Deo Stick schützt durch sein effektives Deo-Wirkprinzip und pflegt zugleich durch ausgewählte Pflanzensubstanzen. Diese Deopflege eignet sich besonders für sensible Haut.

  • Enthält keine Aluminiumsalze
  • Enthält keine Rohstoffe auf Mineralölbasis

Inhaltsstoffe

Dipropylene Glycol, Octyldodecanol, Alcohol, Sodium Stearate Verseifte, Parfum, Propylene Glycol, Valeriana Celtica Extract, Salvia Officinalis Leaf Extract, Lavandula Angustifolia Oil, CI 75810, Benzyl Salicylate, Citral, Citronellol, Eugenol, Farnesol, Geraniol, Limonene, Linalool

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

Die immerwährende Suche nach dem Deo frei Aluminiumsalzen und mit vorhandener Wirkung. Dieser Stick ist für knapp 5Euro bei dm und in anderen Drogerien und Bioläden zu bekommen.

Er ist tiefgrün und ich hatte zunächst Angst deutliche Spuren auf Kleidung und Haut zu haben, aber der Stick hinterlässt keine sichtbaren Rückstände.

Die Wirkung ist gut, ich habe ihn schon mehrfach nachgekauft, denn bis zum Abend schützt er zuverlässig und außer direkt nach der Rasur merke ich kein Brennen oder ähnliches.

Einziger, sehr großer Minuspunkt: der Geruch. Je nach Stimmung riecht er mal herb krautig wie ein Männerdeo oder riecht wirklich unangenehm, so dass ich ihn nicht benutzen möchte. Ich habe vor allem zum Ende hin das Gefühl, dass dieser unangenehme Geruch mehr wird.

Trotzdem habe ich ihn wieder gekauft, weil ich kein Deo finden konnte, dass sonst meine Anforderungen erfüllt. Allerdings hat sich das hoffentlich jetzt geändert, denn ich habe ein anderes Alusalzfreies Deo entdeckt, der Langzeittest steht aber noch aus.

Wen der Geruch nicht stört oder ihn sogar mag kann hier ein zuverlässiges Deo finden, dass hält was es verspricht.

Produkttest: Dr. Scheller Sanddorn Handbalsam

Das sagt der Hersteller

für trockene Haut

Der reichaltige Sanddorn Plege-Balsam schützt sofort und pflegt trockene und rissige Hände mit Sanddorn- Ringelblumen-Extrakt und Glycerin.

Die Handcreme trägt das NaTrue Zertifikat

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycine Soja (Oil), Cetearyl Alcohol, Glycerin, Ricinus Communis (Seed Oil), Potassium Cetyl Phosphate, Hydrogenated Palm Glycerides, Hippophae Rhamnoides (Extract), Mauritia Flexuosa (Fruit Oil), Calendula Officinalis (Flower Extract), Ascorbyl Palmitate, Hydrogenated Castor Oil, Tocopherol, Citric Acid, Xanthan Gum, Benzyl Alcohol, Potassium Sorbate, Parfum, Linalool*, Geraniol*. (* from natural essential oils)

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

Handcremes kann man eigentlich nie genug haben und da ich überall Tuben verteilt habe, muss ich auch regelmäßig Nachschub besorgen.

Diese war im dm als ausgelistet markiert, ist auf der Seite des Herstellers aber noch ganz normal aufgeführt und ist in anderen Läden noch erhältlich. Gekostet hat sie knapp 2€.

Der Geruch ist typisch Sanddorn, ähnlich wie Bonbons und relativ deutlich wahrnehmbar, man muss ihn mögen. Allerdings verfliegt er auch schnell wieder.

Die Creme ist durchaus reichhaltig, die Konsistenz ist eher dickcremig, lässt sich dabei trotzdem gut verteilen.

Wie vom Hersteller versprochen eignet sie sich durchaus zur Pflege trockener Haut und ich mag sie jetzt im Winter oder auf der Arbeit sehr gern. Meine Hände fühlen sich auch noch längere Zeit danach gut gepflegt an und ich muss nicht ständig nachcremen.

Produkttest: Lavera Bodylotion Chocolate Fantasy [LE]

Das sagt der Hersteller

Die verführerisch duftende Bodylotion Chocolate Fantasy verwöhnt die Haut mit wertvollen Extrakten aus Bio-Kakao und Bio-Blutorangen. Die reichhaltige Pflegeformel spendet Extra-Feuchtigkeit und verleiht ein samtig weiches Hautgefühl. Gleichzeitig verwöhnt der schokoladige Duft die Sinne und lässt Alltagssorgen vergessen. Wirksame, verträgliche und natürliche Hautpflege – Tag für Tag.

  • Mit Bio-Kakao & Bio-Blutorange
  • Für normale und trockene Haut
  • Verwöhnende Pflege für samtig weiche Haut

Die hochwertigen Inhaltsstoffe passen perfekt zur herbstlichen, kalten Jahreszeit. Kakaoextrakte enthalten unter anderem Coffeine, die sanft die Mikrozirkulation anregen. Der warme Kakaoduft regt die Produktion von Endorphinen an und wirkt stimmungsaufhellend. Außerdem haben Kakao-Extrakte einen hohen Anteil an pflanzlichen Fetten und wirken schützend und pflegend. Gleichzeitig sorgt die Bio-Blutorange für einen erfrischenden Duft.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe Deutsch:

Wässrig-alkoholischer Kakaoauszug (Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, Olivenöl*, pflanzliches Glycerin, Sheabutter*, Sonnenblumenöl*, Kakaobutter*, Feuchtigkeitsfaktor auf Zuckerbasis, Fettalkohole, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Blutorangenextrakt*, Xanthan, Kalium Cetylphosphat, Kokosöl (gehärtet), Lecithin, Pflanzensterole, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle

* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Ingredients CTFA/INCI:

Water (Aqua), Glycine Soja (Soybean) Oil*, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Glycerin, Alcohol*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter)*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Sodium PCA, Fragrance (Parfum)**, Myristyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Sodium Lactate, Theobroma Cacao (Cocoa) Extract*, Citrus Sinensis Peel Extract*, Xanthan Gum, Potassium Cetyl Phosphate, Hydrogenated Palm Glycerides, Hydrogenated Lecithin, Brassica Campestris (Rapeseed) Sterols, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, Limonene**, Linalool**, Citral**, Geraniol**, Benzyl Alcohol**, Citronellol**, Anisyl Alcohol**

* ingredients from certified organic agriculture, ** natural essential oils

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

Momentan für 4-5€ überall zu bekommen wo es Lavera gibt, am einfachsten wohl bei dm. 

Die Creme duftet im ersten Moment wie ein Joghurt mit Schokolade und einem Hauch Vanille, dann kommt der Duft nach herber Orange durch, ein sehr komplexer Duft im Vergleich mit der Mehrheit der Bodylotions. Der Duft hält gut auf der Haut, die Orange bleibt dabei im Vordergrund. Nach ein paar Stunden ist er verflogen, vorher könnte er sich eventuell mit Parfumes beißen.

Sie gehört wohl zu den festeren Bodylotions, aber nicht zu vergleichen mit Körperbuttern. Man muss schon etwas länger cremen bis man sie gleichmäßig verteilt hat, dann zieht sie aber schnell ein.

Leider ist die Pflegeleistung für den Winter nicht hundertprozentig geeignet, denn sie hält selbst auf meiner normalen Haut nicht besonders lange an. Im Sommer würde sie wahrscheinlich reichen, aber da passt der Duft nicht so richtig, da bevorzuge ich leichtere Noten.Für trockene Haut dürfte sie eindeutig zu wenig sein.

Kristina von Pink your life hat die Lotion und Duschgel übrigens auch getestet.

Produkttest: alverde Lippenbalsam Calendula

Das sagt Hersteller

Pflege und Schutz für zarte Lippen. Jojoba, Weizenkeimöl und Calendulaextrakt schützen empfindliche Lippen vor Austrocknung und spröden Stellen.Pflanzliche Öle pflegen intensiv und verleihen ein geschmeidig-glattes Gefühl.

Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt. Ohne Konservierungsstoffe. Der Lippenbalsam Calendula enthält Bienenwachs.

Inhaltsstoffe

Ingredients
Ricinus Communis (Castor) Seed oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Hydrogenated Coco Glycerides, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Cera Alba (Beeswax) Copernica Cerifera (Carnauba) Wax, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Oil, Calendula Officinalis Flower Extract*, Aroma (Flavor), Linalool**, Benzyl Benzoate**, Tocopherol
*ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

Inhaltsstoffe:
pflanzliches Öl, Rizinusöl, Jojobaöl*, gehärtetes Kokosöl, Wachs eines Strauches in Mexiko, Bienenwachs, Wachs der Karnaubapalme, Weizenkeimöl, CO2 Extrakt von Ringelblumen*, Etherisches Blütenöl, Bestandteil des Aromas, Bestandteil des Aromas, Antioxidans: pflanzliches Vitamin E
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

Nachdem ich mit der Variante mit Mandarine und Vanille nur mäßig zufrieden war, sie geht übrigens aus dem Angebot, wollte ich diese Variante auch noch testen.

Auch dieser Balsam kostet knapp zwei Euro und ist in jedem dm zu bekommen.

Er riecht leicht blumig, aber nicht aufdringlich und ist auf den Lippen nicht mehr wahrnehmbar. Im Gegensatz zu der anderen Variante mag ich diesen sehr gern, ich habe ihn mittlerweile dreimal nachgekauft und es wird wohl nicht das letzte Mal sein.

Er hat die richtige Mischung aus cremig und ölig und zieht gut ein. Für sehr trockene Lippen ist dieser Balsam wohl nichts, aber für normale Lippen ist er auch im Winter vollkommen ausreichend.

Im Vergleich mit der fast doppelt so teuren Variante von Weleda kann ich keine wesentlichen Unterschiede feststellen, nur der Rosenduft von Weleda ist wirklich ein Traum und ein eindeutiger Vorteil.

[gesponsert] Produkttest: Balea Pflegecreme

Das sagt der Hersteller

Hautschützend. Balea Pflegecreme pflegt Gesicht und Körper zart und geschmeidig, erhöht das Feuchthaltevermögen und schützt die Haut bei jeder Witterung.

Wertvolle Sheabutter sowie Mandelöl und Panthenol bewahren die Haut vor dem Austrocknen und verbessern ihre Elastizität.

Hautverträglichkeit
• Dermatologisch bestätigt
• Ohne Zusatz von Farbstoffen

Inhaltsstoffe

AQUA · GLYCERIN · GLYCERYL STEARATE · GLYCERYL STEARATE SE · ETHYLHEXYL STEARATE · CETYL ALCOHOL · ISOPROPYL PALMITATE · BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER · COCOS NUCIFERA OIL · BUTYLENE GLYCOL · PANTHENOL · CERA ALBA · PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL · PARFUM · DIMETHICONE · CARBOMER · METHYLPARABEN · ETHYLPARABEN · XANTHAN GUM · PHENOXYETHANOL · SODIUM HYDROXIDE · TETRASODIUM DICARBOXYMETHYL GLUTAMATE · LIMONENE · GERANIOL · LINALOOL · CITRONELLOL · BENZYL SALICYLATE · ALPHA ISOMETHYL IONONE.

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

250ml für 1,25 € bei dm. Die einzige der vier Cremes aus dem Testpaket mit Silikon. 

Der Geruch ist dezent floral, ich empfinde ihn als angenehm und nehme ihn nach dem Eincremen nach kurzer Zeit nicht mehr wahr. Verkauft wird sie als reichhaltigere Pflege und sie ist auch etwas fester als die Soft Creme, trotzdem braucht sie nicht ewig zum Einziehen.

Meine Haut fühlt sich auch am nächsten Tag noch deutlich gepflegt an, ich weiß aber nicht, ob dem Silikon liegt, dass aber relativ weit hinten steht, oder an den Ölen, von denen einige doch weiter vorn stehen.

Wer sich nicht an den Silikonen stört sollte sich die Creme ruhig mal ansehen, ich werde sie wohl nicht aufbrauchen, weil ich gern auf Silikone verzichten möchte.

[gesponsert] Produkttest: Balea Softe Creme

Das sagt der Hersteller

Hautschützend: Für sichtbar schönere Haut: Balea Soft Creme bewahrt wirksam die hauteigene Feuchtigkeit.

• Die softe Formulierung mit Babassuöl und Vitamin E spendet der Haut Feuchtigkeit und pflegt sie glatt und geschmeidig.
• Die leichte Emulsion lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein, ohne zu fetten.

Hautverträglichkeit
• Dermatologisch bestätigt
• pH-hautneutral
• Ohne Zusatz von Farbstoffen

Die Balea Soft Creme ist vegan.

Inhaltsstoffe

AQUA · ISOPROPYL PALMITATE · GLYCERYL STEARATE SE · GLYCERIN · RICINUS COMMUNIS OIL · ETHYLHEXYL STEARATE · PHENOXYETHANOL · CETEARYL ALCOHOL · BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER · HYDROGENATED COCO GLYCERIDE · CETYL BABASSUATE · CARBOMER · SODIUM CETEARYL SULFATE · PARFUM · TOCOPHERYL ACETATE · ETHYLHEXYLGLYCERIN · SODIUM HYDROXIDE · BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL · GERANIOL · LIMONENE

Kaufanreiz, Erwartungen, Fakten

250ml bekommt man für 1,25€ in jedem dm.Ich habe sie als Teil meines Testpaketes erhalten.

Die Die Creme ist mit dem typischen Metallblättchen vor ungewollten Tatschern geschützt und der eigentliche Deckel schließt zuverlässig. Die Creme ist netterweise nur dezent parfümiert, sie duftet leicht blumig, nach dem Einziehen ist der Geruch aber so gut wie nicht mehr wahrnehmbar.

Sie zieht etwas langsamer ein als die leichte Bodylotion, aber immer noch vollkommen im Rahmen.

Sie pflegt meine normale Haut vollkommen ausreichend, allerdings habe ich das Gefühl, dass die Wirkung nicht so lange anhält wie bei der Bodylotion.

Die Creme hat eine zarte Textur, die bei Körperwärme etwas schmilzt, vielleicht ist das mit extra soft gemeint, so eine bisschen eine Mischung aus Gel und Mousse. Auf jeden Fall sehr angenehm.

Balea gibt an, dass man sie auch fürs Gesicht verwenden könne. Ich habe sie einmal so getestet und empfand sie durchaus als angenehm, kein Film oder ähnliches.

Alles in allem eine sehr angenehme Creme, allerdings ziehe ich die leichte Bodylotion aufgrund des etwas besseren Pflegeeffekts und der handlicheren Verpackung vor.

Jana hat auch bereits über die Creme berichtet.