Top 3: Cosnova Ex-Artikel

Und wieder eine Runde Top 3 von Diana. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht so viele Ex-Artikel besitze, schon gar nicht die typischen C’mon Chameleon und Oh, it’s toffelful.

Aber den ein oder anderen besitze ich dann doch, auch wenn einer nicht erst aus dieser Auslistung stammt.

Bei mir sind es drei Catrice-Produkte geworden, von essence besitze ich nur sehr wenige Produkte und die nutze ich, mit ein paar Ausnahmen, nur sehr selten.

Da sieht man mal, der Lidschatten war neu ins Sortiment gekommen als ich ihn gekauft habe. So schnell kann es gehen.

Der Prime and Fine Highlighter ist mein erster und einziger Highlighter und zudem noch sehr bekannt in der Bloggerwelt. Er ist erst letztes Jahr ins Sortiment gekommen und wurde zu Beginn auf fast allen Blogs gezeigt.

Ein Highlighter mit wirklich schönen subtilem Schimmer ohne Glitzer, der sich toll auftragen lässt.  Im Pfännchen ist er eher rosa, aufgetragen wirkt er eher goldig.

Apricot Smoothie ist schon einige Sortimentsumstellungen alt, aber trotzdem mag ich ihn sehr gern. Die eher pfirsichfarbene Seite ist matt, die himbeerfarbene enthält goldenen Glitzer, der auf der Haut aber nicht extrem auffällt, sondern eher wie ein Schimmer wirkt. Er ist enorm ergiebig, denn obwohl ich ihn zu Beginn sehr häufig genutzt habe, ist fast keine Abnutzung zu erkennen.

Carrots of the Caribean. Ein oranger Lidschatten, ja wirklich! Ich dachte auch nie, dass ich damit was anfangen könnte und ich denke, dass es vielen Ottonormalverbrauchern ähnlich ging, was wohl zur Auslistung führt.

Allerdings hat mich eines der Nachgeschminkt-Projekte dazu angeregt es mal zu testen und ich bin sehr angetan. Zusammen mit Braun- oder Grautönen wirkt orange wirklich gut und gar nicht kränklich, besonders bei blauen Augen.

Und welche Cosnova-Produkte werdet ihr vermissen? Gibt es welche, die ich mir noch schnell ansehen sollte?

Advertisements

MAC Cremeblend Blush „Ladyblush“

Hier hatte ich ja bereits von meinem kleinen Urlaubseinkauf in der Türkei berichtet. Ein Teil davon war auch das MAC-Blush, erst mein zweites Cremeprodukt.

Erst vor einigen Tagen habe ich es aber zum ersten Mal benutzt, weil ich dann gleich Fotos davon machen wollte, meistens ließen das entweder meine Haut oder das Wetter nicht zu.

Der Preis war ähnlich wie in D, so um die 24 Euro.

Es handelt sich um einen matten Blush, der nur leicht feucht glänzt.  Die Farbe lässt sich am ehesten als ein Apricot mit einem Rosé-Einschlag beschreiben. Auf meiner Haut geht dieser Einschlag aber weitestgehend verloren.

Ladyblush ist sehr zart und man muss schon etwas schichten um ein kräftiges Ergebnis zu erreichen, lässt sich dabei aber super toll verblenden.  Zart aufgetragen wirkt es sehr natürlich und gibt einen natürlichen Hauch Farbe.

Ich entdecke gerade meine Liebe zu Cremeblushes und kann keinen Kritikpunkt an diesem finden.

Kleiner Urlaubseinkauf

Ich habe mich zugegebenermaßen im Urlaub ziemlich zurückgehalten, aber das gesparte Geld lässt sich ja hier auch gut loswerden 😉

Geplant war nur das Parfum, ich wollte es schon länger haben und im Duty Free ist es einfach wesentlich günstiger. Die restlichen Sachen waren Spontankäufe.

Die Verkäuferin im Flomar-Store war übrigens  Deutsche. Sehr irritierend wenn man plötzlich mit „Ihr Kassenzettel bitte“ verabschiedet wird und nicht damit rechnet.

Der MAC-Blush war ein Frustkauf, nachdem ich mit der Verkäuferin in Sephora nicht so richtig zurecht kam. Ich erklärte, dass ich zwei Blushes von Nars suchte und nannte ihr die Namen. Sie sagte, dass sie Sex Appeal nicht haben, wartete kurz und verschwand dann wortlos. Pennylane habe ich dann nach Suchen selbst gefunden, wusste aber nicht was ich davon halten sollte und bin zu MAC geschlendert. Ladyblush hat mir dann mehr zugesagt.

Bei Flomar habe ich den perfekten Augenbrauenstift für mich entdeckt und gleich zwei in Reserve mitgenommen, denn sie sind dort günstiger und überall zu bekommen.

Möchtet ihr über irgendwas einen genaueren Bericht?

MUA Fashionista Blush Bestellung

Nach unzähligen Berichten und nachdem ich immer wieder virtuelle Warenkörbe gepackt und auch ausgeräumt habe, habe ich mir doch endlich ein paar Dinge bestellt. Leider waren einige Blushes ausverkauft, ich hoffe sie kommen noch rein.

Momentan gibt eine Palette mit vier Lidschatten, Blushes oder Bronzern für 7 Pfund oder eine 6er Palette für 10 Pfund.

Ich habe mich für eine 4er im schicken Leolook mit drei Blushes und einem Bronzer entschieden, bzw. eigentlich vier Blushes, aber ich habe gerade gemerkt, dass mir Geld für eins zurücküberwiesen und nur drei gesendet wurden.

Leider ist die Farbgenauigkeit auf der Homepage nur bedingt gegeben, man sollte nach Bildern im Internet schauen.

Man kauft bei MUA fashionista Leerpaletten und die passende Füllung, ähnlich wie bei artdeco, mac und anderen. Allerdings haften die Lidschatten nicht per Magnet sondern werden reingeklickt.

Intelligenterweise besitzt die Palette unten Aussparungen und man kann die Namen immer nachlesen, ein großer Vorteil.

Man kan die einzelnen Stücke aber auch in der Lieferverpackung aufbewahren, sie schließt gut und ist genauso stabil wie bei anderen Firmen auch.

Hier mal schnell Bilder von den einzelnen Stücken, Swatches und Tragbilder folgen bald, leider ließen sie sich heute nicht farbgetreu fotografieren, egal was ich getan habe.

Bronzer Rome

farblich auf der Homepage leider gar nicht getroffen, wesentlich orangestichiger. Nichtsdestotrotz ein schöner Ton. Mein erster Bronzer, mal schauen was ich damit anstelle.

Blush Glowing

 

mein persönlicher Favourit!

Rose Shine

London

auf der Homepage auch sehr schlecht dargestellt, bei mir etwas grell geraten.

Alle Farben haben Schimmer oder wenig Glitzer und sind super pigmentiert. Wie sie sich verarbeiten und tragen lassen werde ich die Tage ausprobieren.

weitere MUA Einkäufe:

Mrs. Mohntag

Jadeblüte

Miss Xtravaganz

Beautywunder

Kiko Sun Bronzing Blush Marine Coral (LE)

Das erste Produkt aus meiner ersten Kiko-Bestellung. Reduziert auf die Hälfte für 6,90€. Momentan ist er immer noch zu haben, also wer Interesse hat…

Ist die Verpackung nicht toll? Die Oberfläche ist ein leichtes Relief und ist wirklich ein Augenfang.

Aber wartet bis ihr die Verpackung aufmacht…

Ein wahres Traumstück, oder? Das kann frau sich auch als Deko ins Bad stellen. Aber auch die inneren Werte sind nicht zu verachten.

Drei Farben, die sich dank der Größe auch wunderbar einzeln entnehmen lassen. Ein Spiegel, der auch für unterwegs durchaus geeignet ist. Zur Größenvorstellung: ich kann es gerade so in die Hand nehmen und habe Handschuhgröße 6,5 bis 7.

Gemischt ein schöner Pfirsichton mit Rosaeinschlag mit dezentem Schimmer, der bei mir im Gesicht aber so gut wie nicht sichtbar ist.

Links die einzelnen Farben, rechts alle gemischt.

Die Farbabgabe ist sehr gut, man kann aber sehr gut aufbauen und durchaus ein intensives Ergebnis erreichen. Man darf nicht zu viel rühren, dann staubt es (wie auf meinem Arm etwas zu sehen), aber es macht keine Probleme, wenn man nicht wild fuchtelt.

Ich habe zwei Bilder, einmal etwas zarter aufgetragen, wie ich es in der Uni getragen:

Und etwas stärker aufgebaut:

Die Haltbarkeit ist bei mir vollkommen durchschnittlich, bis abends ist es leicht verblasst aber durchaus noch sichtbar. Allerdings gibt es noch einen erwähneswerten Punkt: der deutliche Vanillegeruch. Allerdings verfliegt er sehr schnell, nach dem Auftragen nehme ich ihn nicht mehr wahr.

Hier geht es zum Bericht von Schnikki.

erste Kiko-Bestellung

Kiko hatte ja vor einigen Tagen jede Menge Produkte reduziert, vor allem aus den LE. Also habe ich immer wieder meinen virtuellen Warenkorb gepackt und wieder aus- und umgeräumt. Schlußendlich brauchte ich aber trotzdem eure Hilfe und habe dann zum ersten Mal bei Kiko bestellt. Dank Registrierung fürs Newsletter war der Versand dann kostenlos und mein Päkchen war nach wenigen Tagen bei mir und hat mir sehr erfreut.

Ist es nicht toll? Ja ich bin ein Verpackungsopfer 😉 Was interessiert euch am meisten? Habt ihr auch beim Sale zugeschlagen?

Produkt-Missbrauch Manhattan Pinkalicious

Eigentlich handelt es sich bei diesem Produkt um einen Lidschatten, eigentlich. Zu diesem Zweck habe ich ihn aber primär nicht gekauft.

Nachdem ich Creams Post zu Blushes für Blassnasen gelesen hatte, wollte ich mich unbedingt auch ein einen pinken Blush wagen, so etwas hatte ich bisher nämlich gar nicht in der Sammlung. Da ich aber nicht annähernd so einen kühlen Hautton habe wie Cream, wollte ich auch kein Vermögen ausgeben.Also ich, bei meinem nächsten dm-Besuch, mir alle käuflich zu erwerbenden Blushes angesehen und nichts passendes gefunden.

Allerdings sprang mir dieser Lidschatten zum wiederholten Mal ins Auge, bisher konnte ich nur nichts damit anfangen. Ein kurzer Test auf dem Handrücken ergab eine gewisse Übereinstimmung mit meiner Vorstellung, also wurde das gute Stück eingepackt.

Er hört übrigens auf den klangvollen Namen Pinkalicious und es steht sogar auf der Verpackung! Für Manhattan eine echte Leistung.

 

Er ist unheimlich gut pigmentiert, so reicht ein winziger Stüber schon aus, am besten klopft man den Pinsel auch noch kurz ab. Er lässt sich gut verblenden und aufbauen, von sanft bis knallig geht da einiges. Die Haltbarkeit hat mich auch überzeugt, meiner Meinung nach kann ich von einem, missbrauchten, Drogerieprodukt nicht mehr erwarten, als ein höchstens minimales Verblassen im Laufe des Tages.

 

Ich habe gefühlt hundert Bilder gemacht und ein paar zu finden, auf denen die Farbe passt und ich mit meinem Gesichtsausdruck leben kann. Irgendwie muss ich das noch üben. Aber glaubt mir, wenn ich versuche zu lächeln sieht es noch schlimmer aus!

 

 

Meine Haut sieht auf den Fotos übrigens wesentlich schlimmer aus, als sie momentan ist. Woran das liegt, keine Ahnung. Meine Kamera hebt Pickel und Unreinheiten gern hervor, wer eine Lösung hat, her damit!

Ich trage Pinkalocious übrigens auch als Lidschatten.

 

 

Ich kann abschließend feststellen, dass mir ein kühles Pink nicht annähernd so gut steht wie der kühlen Cream, aber mit einem Clown werde ich auch nicht verwechselt und ich mag diesen etwas anderen Ton.Als Lidschatten habe ich ihn heute auch getragen und bin positiv überrascht.