Satz mit X: Alterra Natural Soft Make-Up

Unbenannt

Und wieder eine neue Kategorie und ich verrate: es war nicht die Letzte 😉

Ich lese furchtbar gern, welche Produkte andere mögen und ob sie mich interessieren könnten. Aber fast noch lieber lese ich über Produkte, die bei anderen total durchgefallen sind. Denn die sind doch eindeutig interessanter und vielleicht bewahrt es uns vor einem ärgerlichen Fehlkauf.

Allerdings macht es nicht so viel Freude über negative Produkte zu schreiben, dann ärgert man sich häufig noch ein zweites Mal. Trotzdem möchte ich es mit dieser Kategorie tun und vielleicht ergibt sich ja bei dem ein oder anderen Produkt doch noch eine ungeahnte Nutzungsmöglichkeit.

Wer ist nicht auf der Suche nach der perfekten Foundation und am besten noch Naturkosmetik? Und ich meine die Versprechungen klingen ja auch alle ziemlich gut, wobei perfekt zu allen Hautnuancen passend einen wohl stutzig machen sollte.

Auf den ersten Blick wirkt es gar nicht mal so schlecht. Relativ hell und eine angenehme Konsistenz. Also Die nächste Stufe, was kann es denn so?

Seht ihr es? Nein? Und genau da ist mein Problem! Nichts gegen eine leichte Deckkraft, aber wenn selbst ich nicht mehr sagen kann, wo ich das Make-Up auf meiner Hand verteilt habe, läuft wohl irgendetwas schief.

Und genauso sah es auch im Gesicht aus. Quasi unsichtbar passte es sich wirklich gut an, zu gut für den eigentlichen Zweck. 

Ich habe es mit verschiedenen Werkzeugen und mit verschiedenen Hautzuständen probiert, aber ich sehe nie eine sichtbare Auswirkung. Dann kann ich mir diesen Schritt auch sparen.

BB-Creams und Foundations Übersicht Juni 2013

Seit etwa einem Jahr setze ich mich intensiver mit Foundations auseinander, kurz darauf folgten auch die BB-Creams. Vorher habe ich maximal Puder benutzt, alles was in der Drogerie zu bekommmen war, war mir viel zu dunkel und ich bekam nur diese überaus kleidsamen Ränder.

Bisher habe ich nur BB-Creams aus dem Ursprungsland getestet, sprich Korea. Dort ist das Angebot an hellen Creams einfach sehr gut, schließlich ist Hellhäutigkeit für die Asiaten ein Schönheitsideal.

Heute ist meine zweite Bestellung eingetroffen und ich habe mal ein paar Fotos meiner Sammlung inklusive eines Swatchgruppenbildes gemacht.

Gekauft habe ich sie alle bei ebay, entweder bei rubyruby oder bei bello-girl. Beide werden immer wieder von Bloggern empfohlen und so gehe ich davon aus Originalware zu erhalten, was bei ebay ja leider nicht immer der Fall sein muss.Bei meiner ersten Bestellung bei rubyruby dauerte die Bestellung sehr lange, so das man mir bereits Ersatz geschickt hatte, als die Creme endlich ankam. Das Problem war wohl, dass von außen nicht deklariert war, was wohl zu einem sehr langen Aufenthalt beim Zoll geführt hat. Mein heutiges Päkchen war deklariert und auch nur knapp vier Wochen unterwegs. Für Auslandssendungen vollkommen im Rahmen.

BRTC Recover Balm – 13-17 Euro / 40ml, schwankt tagesabhängig

Tony Moly Dear Me Cotton BB Cream – ca. 5 Euro / 30ml

Skinfood Good Afternoon Peach Green Tea BB Cream  ca. 5 Euro  / 30ml

Missha Perfect Cover BB Cream Nr. 13  – ca. 5 Euro / 20ml

MAC Pro Longwear Foundation – 32 Euro / 30ml

Holika Holika Petit Clearing BB Cream – ca. 7 Euro / 30ml

Und hier mal die Farben, die meisten davon habe ich dabei auch zum ersten Mal gesehen 😉

Das war mein kurzer Überblick über meine Foundations und BB Creams, es waren mit Sicherheit nicht die Letzten.

Was verwendet ihr so? Was könnt ihr empfehlen? Seid ihr an Berichten zu den einzelnen Cremes interessiert?