Top 3: LE-Produkte

Leider etwas zu spät, trotzdem mache ich einfach noch bei Dianas Blogparade Top 3 für diese Woche mit, diesmal mit dem Thema LE-Produkte.

Es fiel mir nicht so richtig schwer mich zu entscheiden, ich besitze nur wenige limitierte Produkte und dabei sind auch wirklich nur drei, die ich sehr gerne nutze.

Aber bevor ich lange rede zeige ich sie euch einfach. Die Fotos sind leider nicht die besten, hier fällt einem fast der Himmel auf den Kopf, so tief hängt er.

Zwei Blushes und auch noch beide von essence sowie die Kiko Lidschattenpalette aus der Colours of the world LE.

 

Der Blush Big Apple aus der Girls on tour LE. Mein erster Cremeblush und mein heimlicher Liebling. Lässt sich super auftragen, hält den ganzen Tag und lässt mich frischer aussehen ohne sofort aufzufallen. Ich denke viele bemerken es nicht, wenn ich ihn trage.Ich weine jetzt schon, wenn er mal leer sein sollte. Er ist auch der einzige Blush, bei dem ich davon ausgehe, dass ich es je schaffen werde.

Irgendwas mit Kappa, Delta, irgendwas. So oder so ähnlich heißt der Blush aus der Class of 2013 LE. Das nette Karo war leider nur ein Overspray, aber der helle Rosaton macht auch solo einen wunderschönen Auftritt. Man wirkt einfach frischer und wacher ohne geschminkt zu wirken.

Die Generous Earth Palette aus der Colours of the World LE. Alles matte Lidschatten, super deckend und tolle Alltagsfarben. Und bei Paletten selten: ich habe für alle Töne Verwendung! Den dunklen benutze ich gern am unteren Wimpernkranz, das verdichtet unauffällig. Der Applikator wird übrigens nur für Swatches auf dem Arm genutzt, dafür sind die Dinger super!

Ja das waren sie auch schon. Habt ihr eines der drei Produkte und wie findet ihr sie? Was sind eure Top 3 aus LE?

Und habt ihr eventuell Tipps für Tageslichtlampen und einen Fotowürfel?

Kiko Color Party Palette Generous Earth (LE)

Nun das zweite Produkt aus meiner ersten Kiko-Bestellung, die wunderschöne Lidschattenpalette, momentan noch für 8,40€ online zu bekommen.

Auch hier wieder eine wunderschöne Umverpackung, passend zum Thema der LE, Colours in the World.

Wenn man die Palette dann aus ihrer hübschen Verpackung befreit, kommt ein nicht weniger schönes Stück zum Vorschein.

Die Palette selbst ist aus spiegelndem Metall und wirkt sehr hochwertig, sie liegt dabei auch gut in der Hand. Weiterhin sieht man hier wieder die Farbkleckse als roter Faden der LE. Leider ist diese Oberfläche auch sehr anfällig für Fingerabdrücke, zum Glück lassen sie sich aber schnell wieder abwischen.

Aber sehen wollt ihr ja eigentlich das Innenleben des schönen Stücks, oder?

Ein Träumchen in Erdfarben, wirklich!

Außer dem Goldton, Zweiter von links, sind alle Farben matt. Sie lassen sich herrlich auftragen, krümmeln nicht und werden auch nicht fleckig. Man kann sie durch schichten gut intensivieren, sie lassen sich aber auch leicht verblenden.

Die Farbzusammenstellung ermöglicht Alltags-Make-Ups genauso gut wie Smokey-Eyes, dank des sehr dunklen Brauns ganz rechts.

Ich habe in letzter Zeit eigentlich nur diese Palette benutzt und werde sie wahrscheinlich auch mit in den Urlaub nehmen, da man so wirklich alles dabei hat.

Zwei der anderen Paletten, Peach Lake und Holi Vibrations, finde ich auch noch wunderschön, aber ich sollte mich zurückhalten, so selten wie ich dann doch Lidschatten benutze.

Kiko Sun Bronzing Blush Marine Coral (LE)

Das erste Produkt aus meiner ersten Kiko-Bestellung. Reduziert auf die Hälfte für 6,90€. Momentan ist er immer noch zu haben, also wer Interesse hat…

Ist die Verpackung nicht toll? Die Oberfläche ist ein leichtes Relief und ist wirklich ein Augenfang.

Aber wartet bis ihr die Verpackung aufmacht…

Ein wahres Traumstück, oder? Das kann frau sich auch als Deko ins Bad stellen. Aber auch die inneren Werte sind nicht zu verachten.

Drei Farben, die sich dank der Größe auch wunderbar einzeln entnehmen lassen. Ein Spiegel, der auch für unterwegs durchaus geeignet ist. Zur Größenvorstellung: ich kann es gerade so in die Hand nehmen und habe Handschuhgröße 6,5 bis 7.

Gemischt ein schöner Pfirsichton mit Rosaeinschlag mit dezentem Schimmer, der bei mir im Gesicht aber so gut wie nicht sichtbar ist.

Links die einzelnen Farben, rechts alle gemischt.

Die Farbabgabe ist sehr gut, man kann aber sehr gut aufbauen und durchaus ein intensives Ergebnis erreichen. Man darf nicht zu viel rühren, dann staubt es (wie auf meinem Arm etwas zu sehen), aber es macht keine Probleme, wenn man nicht wild fuchtelt.

Ich habe zwei Bilder, einmal etwas zarter aufgetragen, wie ich es in der Uni getragen:

Und etwas stärker aufgebaut:

Die Haltbarkeit ist bei mir vollkommen durchschnittlich, bis abends ist es leicht verblasst aber durchaus noch sichtbar. Allerdings gibt es noch einen erwähneswerten Punkt: der deutliche Vanillegeruch. Allerdings verfliegt er sehr schnell, nach dem Auftragen nehme ich ihn nicht mehr wahr.

Hier geht es zum Bericht von Schnikki.

erste Kiko-Bestellung

Kiko hatte ja vor einigen Tagen jede Menge Produkte reduziert, vor allem aus den LE. Also habe ich immer wieder meinen virtuellen Warenkorb gepackt und wieder aus- und umgeräumt. Schlußendlich brauchte ich aber trotzdem eure Hilfe und habe dann zum ersten Mal bei Kiko bestellt. Dank Registrierung fürs Newsletter war der Versand dann kostenlos und mein Päkchen war nach wenigen Tagen bei mir und hat mir sehr erfreut.

Ist es nicht toll? Ja ich bin ein Verpackungsopfer 😉 Was interessiert euch am meisten? Habt ihr auch beim Sale zugeschlagen?

Kiko Blush „Pink Rose“

Gekauft habe ich mir diesem Blush bei meinem Berlin-Besuch. Da zu dieser Zeit gerade auch Glamour-Shoppingwoche war, habe ich auch mal bei Kiko vorbeigesehen.

Der Laden war relativ voll, deswegen habe ich mich nur sehr kurz umgesehen und diesen Blush einpackt. Ziel war es ein Dupe für MAC Tenderling zu finden.
Das ist Pink Rose wahrscheinlich nicht, aber trotzdem eine schöne Farbe.

Der Blush befindet sich in einer runden, gummierten Dose, die gut in der Hand liegt und wenig Platz wegnimmt. Zudem schließt sie gut, dass sie wohl nicht einfach aufgehen wird.

Die komplette Innenseite des Deckels wird als Spiegel genutzt, trotzdem könnte es unterwegs doch etwas schwierig mit Nachlegen werden.

Aber nun zum Blush selbst:

Pink Rose trifft es nicht ganz, eher ein zarter Pinkton, keineswegs knallig.

Es ist relativ fest gepresst, lässt sich aber gut layern und staubt überhaupt nicht.
Es sorgt für diesen Hauch Farbe im Gesicht, der eigentlich jeden gesünder und wacher aussehen lässt.

Es enthält keinerlei Schimmer oder Glitzer und unterstreicht so noch das natürliche Aussehen.
Für 7,50Euro kann man meiner Meinung nach nichts falsch machen.
Leider kommt man nicht so einfach ran, wenn man nicht in der Nähe einer Großtstadt wohnt.

Meine Haare neigen momentan zur „wilden Welle“ und lassen sich nicht wirklich bändigen. Ähnlich wie meine Akne, also konzentriert euch einfach nur auf das Blush 😉